Beleidigungen | Vermieter | Mieter

Beleidigungen | Vermieter | Mieter

  1. Beleidigung auch von Objektbetreuern rechtfertigt Kündigung des Mieters.

  2. Schwere Beleidgung des Vermieters rechtfertigt fristlos Kündigung (geschützt)

  3. Beleididigung des Vermieters rechtfertigt nicht immer eine fristlose Kündigung (geschützt)

  4. Gleichsetzung eines Mietverhältnisses mit brutaler Sterbehilfe rechtfertigt Kündigung des Mietverhältnisses

  5. Beleidigung als Promovierter Arsch kann fristl. Kündigung rechtfertigen

  6. Beleidigung als promovierter Arsch kann fritl. Kündigung rechtfertigfen (geschützt)

  7. Beleidigung von Mitarbeitern des Vermieters als „faul“ und „talentfreie Abrissbirne“ rechtfertigt nicht zwingend fristlose oder ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses durch Vermieter

  8. Erst abmahnen – dann ist Kündigung erfolgreich (geschützt)