Mietwohnung | Schönheitsreparaturen

Mietwohnung | Schönheitsreparaturen

  1.  Farbige Wände: Darf ein Mieter seine Wohnung streichen wie er will?

  2. BGH Urteil 18.03.2015 in Sachen Schönheitsreparaturen. Weiche Regelfristen und Anteilserstattung gekippt

  3. In unrenoviert übernommener Wohnung müssen keine Schönheitsreparaturen durchgeführt werden

  4. Kein Anspruch des Mieters auf Durchführung v. Schönheitsreparaturen bei selbst mangelhaft ausgeführter Schönheitsrep.

  5. Kein Anspruch des Mieters auf Kostenerstattung von während der Mietzeit durchgeführten Schönheitsreparaturen

  6. Ist der Mieter zu Schönheitsreparaturen verpflichtet?

  7. Wenn Holzplatten Bohrlöcher im Parkett verdecken – extrem farbliche Abweichung nicht zulässig

  8. Quotenabgeltungsklauseln in Mietverträgen ungültig

  9. Wann muss der Mieter malen oder zahlen???

  10. Wann gilt eine Wohnung als renoviert?

  11. Zu Schönheitsreparaturen verpflichteter Mieter muss vollständig streichen!

  12. Endrenovierung bei nicht renovierter übernommender Wohnung zum Ende des Mietverhältnisses formularmäßig nicht auf den Mieter übertragbar

  13. Vermieter muss keine Renovierungskosten erstatten

  14. Fristen an der tatsaechlichen Notwenigkeit ausrichten

  15. Bei wirksamer SRK-Dübellöcher verschlossen und einheitlicher Farbton

  16. Teppichbodenerneuerung bei normaler Abnutzung ist als Schönheitsreparatur des Vermieters anzusehen

  17. Bei starker Verschmutzung und übermäßigem Verschleiß eines verlegten Teppichs Schadenersatzanspruch durch den Vermieter

  18. Unwirksamkeit einer Schönheits­reparatur­klausel aufgrund zu Mietbeginn renovierungs­bedürftiger Fenster

Schlagwörter: