Tierhaltung | Mietwohnung

Tierhaltung | Mietwohnung

  1. Hund darf nicht in den Gemeinschaftsgarten urinieren

  2. Besuch einer Katze (2x) im Schlafzimmer des Nachbarn – Kein Unterlassungsanspruch!

  3. Widerruf der Hundehaltung bei wiederholter Verunreinigung von Treppenhaus und Garten zulässig

  4. Trotz erlaubter Hundehaltung kann im Falle des ständigen Jaulens und Bellens der Vermieter die Entfernung des Hundes verlangen

  5. In einer Mietwohnung darf kein Igel gehalten werden

  6. mehr als 1 Hund entspricht nicht Gebrauch einer Wohnung

  7. Pflichtwidrig nicht angeleinter Hund – Vermieter darf fristlos kündigen

  8. Tierhaltung insbesondere von Hunden und Katzen – nicht jedoch von Zierfischen und Ziervoegeln

  9. * Kein vertragsgemäßer Gebrauch der Mietsache bei mehr als 1 Hund

Schlagwörter: